File Transfer in Eigenregie

Manche Sachen sind so gut, dass man sie nicht für sich behalten darf:

Für VeeJays,  in deren Sendern der Filetransfer nicht so recht in die Gänge kommt (soll´s ja geben … )  gibt es einen eleganten Workaround zum Nulltarif.

Bei  www.wetransfer.com können Dateien bis 2 GB  kostenlos verschickt werden.  Sehr unkompliziert, keine Registrierung erforderlich.  Hochladen, e-mail-Adresse des Empfängers eingeben – das war´s dann schon. Der Empfänger bekommt eine URL zugemailt, unter der er 2 Wochen lang die Datei abholen kann.

Damit können Redaktionen das leidige Thema Filetransfer komplett selbst in die Hand nehmen.   Für die aktuelle Berichterstattung langt die max. Dateigröße von 2 GB locker  aus – bei DV25  sind das  ohne weitere Kompression rund 9 Minuten.  Bei DVCPro50 oder IMX  rund 4,5  Minuten.

Bei stärkerer Kompression können natürlich auch längere Videos auf die Reise geschickt werden, wobei da evtl. das Problem auftaucht,  dass sich manche Produktionsabteilungen in den Sendern mit  MPEG-Files noch immer schwer tun …

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.